Sonntag, 27. Mai 2012

Sommerkleider + Holsteinische Schweiz

Kleider kann man frau ja nie genug haben, oder? Beim Durchstöbern des Internets und speziell der vielen tollen Blogs habe ich eine tolle Anleitung für eine Tunika gefunden, die uns wie ich vermute (und hoffe), lange begleiten wird. Und da ich ja für mich in letzter Zeit ein paar Shellys genäht habe, sind größere Stoffreste übrig geblieben, die so verwurstet sinnvoll genutzt wurden
Leider sind meine neue Nähmaschine und ich noch keine Freunde und für mich sind Jerseystoffe nach wie vor ein rotes Tuch nicht so einfach zu verarbeiten, aber ich hoffe, das wird, vielleicht sollte ich doch mal einen Nähkurs besuchen?

Letztes Wochenende haben wir uns eine Auszeit unserer hektischen Großstadt gegönnt und sind weiter in den Norden gefahren. Dort hatten wir eine absolut tolle Fereienwohnung auf einem ehemaligen Bauernhof. Meine Stadtkinder, die es gewohnt sind, noch ausschließlich mit Mama oder Papa unterwegs zu sein, haben ihre Freiheit absolut genossen, einfach mal alleine vor die Tür zu gehen und zu spielen, für uns alle eine neue und tolle Erfahung!
Hier seht Ihr ein paar Impressionen, Rapsfelder und Ostsee und Sonne, was für eine Kombi!
Und in Hohwacht gab es einen super Piratenspielplatz, den wir jeden Tag genutzt haben:


Schöne Pfingstage wünscht Euch
Wiebke

Kommentare:

  1. Liebe Wiebke,

    vielen Dank für Deinen Kommentar.

    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen.

    VG Jacqueline

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Wiebke,
    sieht doch schön aus, Deine Tunika aus Jersey-Stoff. Tolle Urlaubs-Fotos, und wie schön der Raps blüht. Auf diesem tollen Spielplatz hätten meine beiden Kleinen sicherlich auch total viel Spass :-) Hab ein schönes Wochenende. Herzlichst Nicole

    AntwortenLöschen